Hair

HAIR: „Men Bob“

Men_long_hair_bob_hairstyle_2015_trend
pictures by prada f/w 2013, armani exchange holiday 2014, saint laurent paris permanent collection, old johnny depp pics / collage by dustin hanke

Auf meinem Blog habe ich über meine Erfahrung mit Extensions geschrieben. Seit einigen Wochen kleben GL Apps von Great Lengths auf meinen Haaren und fast niemand hat es wirklich bemerkt. Extensions sind super für die Überbrückungszeit, doch auf die Dauer haben mich die langen, leider doch unechten Haare zu sehr gestört. Eine Alternative musste her: Je kürzer die Extensions, desto angenehmer das Styling, Schlafen und Pflegen. Meine Haare verloren letzte Woche ohne viel Überlegung 5cm an Gesamtlänge. Es ist Anfangs etwas ungewohnt gewesenen so einen dicken Batzen Haare an den Enden zu haben, doch nach und nach liebe ich die Frisur. Ein Foto gibts nach dem Klick:

Hair: Black ‚n‘ White

Black_White_Hair_Hommetogo_01
Photo: Dustin Hanke

Uns Jungs ist, was unseren Look betrifft, ja manchmal ein wenig langweilig. Dann sitzen wir zusammen rum, überlegen uns was man Mal wieder ausprobieren könnte und nach ein paar Überlegungen machen wir einfach. So zum Beispiel auch bei Dustins blonden Haaren. Vor ein paar Wochen durchforstete ich mal wieder Tumblr und fand ein älteres Bild von Jesse Rutherford, dem Frontmann der Band The Neighbourhood.

Da ich jetzt schon zwei Jahre Platinblond war, hatte ich einfach Lust auf eine Veränderung. Wieso also nicht 50/50 – also halb blond halb schwarz? Klar, schwarz ist permanent und wäscht sich leider nicht raus. Aber was solls. Also rief ich Matthias an, der mir zwei Stunden später die Haare nach meinen Wünschen umfärbt. Natürlich war ich ein wenig aufgeregt, da man das Ergebnis nicht hätte einfach wieder ändern können. Jedoch habe ich mich an die Veränderung hatte ich mich schnell gewöhnt. Aber was meint ihr?

HAPPENING : Men Of Michalsky

_MG_1668
Vor der Michalsky Stylenite ging es für uns Backstage um den Wella Professionals bei der Arbeit auf die Finger zu schauen. Wir haben uns für euch auf die Männer des Abends konzentriert und das Styling des Looks ins verschiedenen Schritten eingefangen.
Hier seht ihr einige Impressionen aus dem Backstage-Bereich vor der Show.

Hair: Bleached Eyebrows

Photo by Dustin Hanke
Photo by Dustin Hanke

Momentan gab es bei uns Jungs ja eine menge optische Veränderungen. Erst fielen Dustin’s lange Mähne, Maure wechselte von lockig und braun zu kurz und blond. Bei all den Veränderungen wurde ich mit meinem eigenem Haupt ziemlich gelangweilt. Ich mag das blond und auch den Schnitt: was also dann ändern? Also zurück auf alt bewehrte Mittel greifen: wenn nicht die Haare auf dem Kopf, wieso dann nicht die Augenbrauen? Seitdem bei Balenciaga vor 4 Jahren alle Models bunte Augenbrauen trugen ist das ein großes Thema. Bereits vor zwei Jahren blonderite ich meine in einer Hau-Ruck-Aktion in einer Nacht zusammen mit Josie und Dustin. Das Ergebnis war damals aber ziemlich unnatürlich, da meine restlichen Haaren im Naturblond blieben.

HAIR: long vs short

thanks macbooks for super hq pictures
thanks macbooks for super hq pictures

Ich und Haare. Ein schwieriges Thema, das ich hasse. Vor gut zwei Monaten habe ich meine geliebten, langen Loden abgeschnitten. Nach drei Jahre landete meine gezüchtete Matte also einfach im Müll. Ich war Anfangs traurig, gewöhnte mich aber relativ schnell an meinem Look. Was ich der neuen Frisur lassen muss: Sie lässt mehr Spielraum. Männlichere Looks – weite Hosen, Hemden, Anzüge und so – sehen einfach besser aus. Meinen Likes zufolge, bringen mir die kurzen Haare natürlich nur positives ein. Die langen Haare waren etwas „besonderes“, ich war besonderer. So entspreche ich natürlich eher dem Gesamtbild. Mir ist so etwas eigentlich egal, doch bringt sich mir die Frage natürlich auf: „Steht es mir wirklich besser?“, „Stimmt, das Gesicht sieht irgendwie schon männlicher aus.“ Möchte ich aber dem Normen entsprechen? Als ich meiner Mama nach dem Friseurbesuch ein Foto per Whatsapp schickte, bekam ich einen hysterisch Anruf der Freude zurück. „Endlich Kind, ich hab’s dir immer gesagt. Jetzt siehst du wieder ordentlich aus.“ Ich habe diese Aussage zwar vorhergesagt, genauso wusste ich auch, dass das erste Foto bei Instagram für positives Feedback sorgen würde. Haare machen mich aggressiv. Sie sind einfach zu wichtig. Und sie wachsen viel zu langsam. Ich wünsche mir einen Knopf am Hinterkopf an dem man Haare in wenigen Sekunden auf die gewünschte Länge zaubern könnte. Mittlerweile hat meine Frisur einen Nachschnitt nötig, doch ich überlege die wunderbare Übergangszeit auf mich zu nehmen und meine Haare wieder lang wachsen zu lassen.

Helft mir bitte bei der Entscheidung!

Page 1 of 2

  • 1
  • 2