Dustin: 1001 Nights

Verkleiden war noch nie meine Stärke, da bin ich ganz ehrlich. Klein Dustin hat sich damals an Karneval die leichtesten Kostüme herausgesucht – Ob Harry Potter, Biene Maja oder Pippi Langstrump – meine Kindheitshelden und Lieblingstiere standen dabei aber ganz weit oben auf der Liste. Die letzte Sause, die ein Kostüm mit sich brachte, war ein Junggesellenabschied, bei dem ich, dank Krücken, die High Heels als Dame weglassen durfte. Für unseren kleinen, ab sofort erwachsenen Mauri, versuchte ich aber mein besten zu geben.

Mit dem Thema 1001 Nacht habe ich mich noch nie auseinandergesetzt, was das Thema um einiges spannender machte. Als wir mitten im Inder Paradies in Tiergarten standen, war ich nicht nur komplett überfordert, sondern sah auch noch ziemlich bescheuert in Harems Hosen und Leinenhemden aus. Ich entschied mich also für eine „Dustin“ Variante. Mein Marc Jacobs Schal á la Bandana Muster wurde als Sari gebunden, ein Bindi in die Haare gesteckt, in den Balenciaga Schuhen mit goldenen Schnallen fühle ich mich am wohlsten und kurz vor Beginn malte Mauri geduldig meine linke Hand mit Henna an. Ob ich dem Thema entspreche? Das wüsste ich selbst gerne.

dustinhanke1dustinhanke2

One Comment

  1. Lisa

    doch, entspricht dem Thema. Bist halt eher der rockige Bollywood-typ 😉 und übrigens: in deiner beschreibung hier im blog steht, du seist noch 18

    Reply

Leave a Comment

Your email address will never be published or shared and required fields are marked with an asterisk (*).