#Mauri : Retroperspektive

317045_10200347561310506_479068717_n
Wenn ich auf mein bisheriges Leben in der Online-Welt zurückblicke, dann könnte man glatt denken, ich sei 45. Zumindest fühlt sich die Zeit für mich so lange an. Myspace, Lookbook, SchlülerVZ, Facebook, Mau-Fashion, Hommetogo. Es gibt so vieles, das ich dem Internet zu verdanken habe und so wird das hier hoffentlich keine Hommage an das World Wide Web sondern lediglich ein Rückblick auf schöne, besondere und ziemlich aufregende Jahre.

999484_10201463721693818_1828927366_n
Foto: Starbucks

Starbucks-Party Januar 2013

Myspace fand ich früher ganz wundervoll. Das erste Rumbasteln mit Layouts und HTML-Codes, jede Woche ein neues Profillied und irgendwie schon damals zu viele Leute in der Liste, die man nie zuvor gesehen hat. Myspace wurd irgendwann langweilig und deshalb musste etwas Neues her : SchülerVZ. Ich fing an Fotos von mir machen zu lassen, verbrachte jede freie Minute damit in einer Gruppe über Mode meinen Senf beizumischen, schnitt mir die Haare ab und gewann dank ziemlich vieler SchülerVZ Freunde bei einem Foto-Contest von Peek&Cloppenburg eine Reise zur Mercedes Benz Fashion Week Berlin. Das war 2009, im Sommer und glaubt mir : Der Anruf hat mein Leben verändert. Der Blog war zu dem Zeitpunkt einige Monate alt, hatte kaum Traffic, doch das änderte sich schlagartig. Ich bekam mehr Aufmerksamkeit bei Lookbook, von SchülerVZ ging es langsam aber sicher Richtung Facebook und so wurde ich ein wenig älter, auch im Bezug auf soziale Netzwerke.

282060_10150235125791960_3624308_n

Berlin Fashion Week Juli 2011

Durch Facebook ergab sich mir die Möglichkeit, mich einer breiteren Masse zu präsentieren. Ich war immer ein schüchterner Mensch. In manchen Situationen bin selbst ich das auch immernoch. Das veränderte sich besonders durch das Bloggen. Viele von euch kamen auf mich zu, sprachen mich an, fanden das was ich machte gut, ich bekam positive Resonanz, wurde in einigen der größten und wichtigsten Mode- und Lifestylemagazinen vorgestellt und mein Publikum wuchs ins Unermäßliche. Bis zu 40.000 Personen am Tag schauten sich meinen Blog in der Zeit in der eines der erfolgreichsten TV-Formate Deutschlands mich unter den Kandidaten hatte. Ihr habt mir gezeigt, dass es ok ist anders zu sein, dass man sich von Halbstarken nichts zu sagen hat und, dass Träume wirklich in Erfüllung gehen können.

263670_207744119269827_1722319_n
Foto: H&M

H&M Blogger-Workshop April 2011

Ein paar Haarlängen kürzer und Bartwüchse länger sitze ich jetzt hier vor meinem Laptop und krame Bilder raus, stöbere in alten Alben und widme mich noch einigen Punkten :

Thema Selbstbewusstsein : Immer wieder werde ich gefragt, ob ich schon immer an mich geglaubt habe. Nein, meine Lieben! Natürlich nicht. Jeder hat seine Durchhänger, jeder fühlt sich manchmal unpassend in der Gesellschaft. Nehmt euch Zeit, findet euch selbst, versucht euch nicht zu stark von anderen beeinflussen zu lassen, glaubt an euch! Das ist so einfach gesagt, das wissen wir alle. Aber es wirkt!

430194_3433167546806_925788204_n

Februar 2012

Thema Berlin : Seit meinem ersten Besuch in Berlin wusste ich, hier willst du mal wohnen! In Berlin zu Wohnen, mit meiner Besten Helen und tollen Freunden ist das wohl schönste was mir passieren konnte. Hier habe ich all das, das mir in der Heimat fehlte. Akzeptanz, ein Leben ohne Vorurteile, Supermärkte die rund um die Uhr geöffnet haben, Party, tolle Bekanntschaften. Berlin ist definitiv Heimat geworden. “Zuhause“ ist jetzt hier.

22231_1345254309880_1507268_n

Berlin Fashion Week Januar 2010

Thema Hommetogo :
Dustin durfte ich als ersten der drei Mäuse kennen und lieben lernen. Vor 5 oder 6 Jahren, damals als Dustin noch ganz andere Haare hatte, jeden Tag. Damals als wir uns weinrote Partnerlook-Pullis bei Primark gekauft haben, einfach so zusammen nach Frankfurt gefahren sind und uns bei unseren ersten Fashion Week Partys mit Free Drinks auseinander gesetzt haben. Heute ist das immernoch so, nur erwachsener und jeden Tag. Wir kaufen inzwischen eher zusammen Duft Kerzen bei Muji und sowas. Jan lernte ich danach kennen und ach du meine Güte fanden wir uns beide Scheiße! Das ist zwar hart formuliert, aber das geht, weil wir jetzt aneinander kleben wie Honig und Bär. Aber früher, huiuiui, das war echt übel! Erst durch den Umzug nach Berlin lernte ich den wahren Jan kennen und der ist Dufte. Ben hat Dustin mir dann mal auf einem Event vorgestellt und somit war das Team komplett.

284056_185356271525503_475891_n

Berlin Fashion Week Juli 2011

Thema New York :
Mit New York verbinde ich so einiges. Mein erster großer Auftrag, April 2010 für Benetton nach New York. Dank Aschewolke wurden aus 3 sogar 10 Tage, das war der Moment an dem ich geschockt war, im positivsten Sinne natürlich. Es scheint Menschen so sehr zu interessieren, was ich mache, dass es wichtig genug für ein so riesiges Projekt wie dieses ist und ich neben Hanneli Mustarparta und Chiara von Theblondesalad zu den ausgewählten 12 Bloggern gehöre. New York hat mich von der ersten Sekunde an inspiriert, überwältigt und mitgerissen. Dieses Jahr ging es ein zweites Mal hin, im Februar zur Fashion Week. Dieses Mal kein Vulkanausbruch, dafür aber ein Blizzard wie ihn New York seit Jahrzehnten nicht gesehen hatte..Naturkatastrophen scheinen mich zu mögen.

296333_10150277145914825_7478744_n
Foto: Jakob Adler

August 2011

Thema Stilfindung :
Macht euch keinen Stress, probiert genug aus um selbst zu sehen, was euch gefällt. Das habe ich auch hinter mich gebracht, teilweise mit großem Misserfolg, aber auch sowas prägt den Stil. So wisst ihr, was beispielsweise überhaupt nicht für euch gemacht ist. Ich kann meinen Stil immernoch nicht definieren, ich ziehe mich aber definitiv gerne schlichter und eleganter an als vorher. Außerdem auch irgendwie maskuliner.

299714_2513666759861_115437072_n

April 2009

311307_4875230677483_1095754584_n

MTV VMA’s März 2012

 

167767_1804498193994_3411884_n

Berlin Fashion Week Januar 2011

22231_1345254229878_4758434_n

Berlin Fashion Week Januar 2010

Leave a Comment

Your email address will never be published or shared and required fields are marked with an asterisk (*).