OTHERS: Designer Skater

Selfridges-Designer-SkateboardsSpätestens seit der Spring Summer 2011 Kampagne sind Skateboards und der dazugehörige Look wieder in Mode gekommen. So bescheuert das jetzt klingt. Aber nicht nur Baggy Jeans, Sneaker-Brands und XXL-Tshirts feierten seitdem ein großes Comeback – auch die Skateboards sind seitdem wieder ein großes Thema. Ob nun in Editorials oder auch diverseren Blogs, immer mehr wagten sich auf das Brett mit den vier Rollen.

Ich habe in meinen frühen Teenie-Jahren meine Freizeit zum Großteil auf dem kleinen Skateplatz bei uns verbracht und mich dabei ein paar Mal auf das Brett getraut. Sah eher bescheuert aus. Und Talent dazu hab ich auch nicht, mehr als ein paar Mal hin und her fahren war einfach nicht drin. Einmal traute ich mich ein wenig mehr und fiel dabei natürlich ordentlich hin. Aber egal, aus Erfahrungen wird man schlauer!

Deshalb würde ich mich heute nicht ohne professionelle Hilfe mehr auf ein Brett stellen. Schön finde ich die Boards trotzdem. Und wer hat eigentlich gesagt, dass sie nur für Stunts da sind? Sie machen sich auch als Wohn-Accessoires ganz fantastisch. Dustin und ich sind schon seit längerer Zeit auf der Suche nach chicen Skateboards für die leeren Wände.

Bei Selfridges gibt es momentan eine limitierte Auflage an Designer Skateboards, die im Label typischen Design daher kommen.  Mit von der Partie sind unter anderem Hood by Air, Jil Sander und KTZ. Bei einem Preis von 75 Pfund kann man dabei echt nicht meckern. Nur welches soll es werden? Schwierig. Ich hätte gern einfach alle.

Und ganz ehrlich: auch wenn ich nicht fahren könnte, aber mit einem Board von Dries van Noten ist man an der Halfpipe einfach der Coolste! Hier  gehts zum Shop mit allen Boards!

One Comment

  1. Lea

    Unbedingt das 2te von Links! Allerbestes!

    Reply

Leave a Comment

Your email address will never be published or shared and required fields are marked with an asterisk (*).